Zeitgeschichte im Netz
Deutsche Geschichte - DDR - Mauerfall - Spezielle Themen
Deutsche Geschichte
LEMO (Lebendiges virtuelles Museum Online)
Aufwändiges Projekt zur Geschichte der Deutschlands

Das Fraunhofer Institut für Software- und Systemtechnik (ISST), das Deutsche Historische Museum (DHM) in Berlin und das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland (HdG) in Bonn präsentieren gemeinsam im Internet deutsche Geschichte von 1900 bis zur Gegenwart: Beim virtuellen Gang durch das 20. Jahrhundert werden 3D-Animationen (VRML) sowie Film- und Tondokumente mit den musealen Objektbeständen und Informationstexten (HTML) verknüpft und vermitteln so ein umfassendes Bild von Geschichte. Unterstützt wird das Projekt LeMO mit seinen breitbandigen multimedialen Anwendungen für das Internet durch den Verein zur Förderung eines deutschen Forschungsnetzes e.V. (DFN) mit Mitteln der Deutschen Telekom Berkom GmbH. Das Folgeprojekt LeMO+ wird vom DFN mit Mitteln des Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt.
Zeitenwende
100 Deutsche Jahre - diese historische Sendereihe des SWR erzählt die Geschichte des privaten und des öffentlichen Lebens der Deutschen im 20.Jahrhundert. Bilder aus der Vergangenheit laden ein zur Entdeckung der Geschichte. Ein Redaktionsteam hat sieben Jahre lang an diesem ambitionierten TV-Ereignis zur Jahrtausendwende gearbeitet.
Die deutsche Geschichte ab Weimar
Diese Seite ist durch eine Grobgliederung nach Jahreszahlen und Themen sehr übersichtlich gestaltet. Der eilige Faktensucher ist hier an der richtigen Stelle. Grafik-Freunde werden allerdings enttäuscht. Es finden sich auch sehr wenige Bilder zu den Texten.
Die Seiten gehören zu Glasnost.de. Dies ist ein elektronisches Informations- und Dokumentationssystem für Gesellschaftstheorie, Geschichte und Politik.
Politisches Zeitgeschehen
Seite der Bundeszentrale für politische Bildung. Neben Verzeichnissen der aktuell lieferbaren Literatur findet man Links zu der Wochenzeitung "Das Parlament" und der Beilage "Aus Politik und Zeitgeschehen", die ihre Artikel online zur Verfügung stellen.
Geschichtsring Deutschland (innerhalb eines Ring-Konzeptes)In each of its tens of thousands of Rings, Member web sites have banded together to form their sites into linked circles. Their purpose: to allow more visitors to reach them quickly and easily.
Zeitgeschehen 1900-1999
Hier kann man über eine Zeitleiste zu den einzelnen Texten gelangen. Jeder Jahreszahl hat das Gemeinschaftsprojekt von "Inter Nationes" und dem "Generalanzeiger" ein Thema unterstellt. Zum Beispiel findet man unter 1957 die Rebellion der Halbstarken oder 1951 einen ausführlichen Text zum deutschen Nachkriegsfilm.
 
DDR
top

Alltagskultur der DDR
sehr interessante Seite mit wichtigen Links


40 Jahre Plaste und Elaste haben hier Ihre Spuren hinterlassen. Sammler, Liebhaber und Neugierige sind herzlich willkommen im Reich der Plaste-Formgestaltung. Die Sammlung bezieht sich auf die verschiedensten Konsumgüter aus 40 Jahren DDR.

Die DDR im WWW
Wer wissen will, woher er kommt, was er ist und auch, warum die Dinge in Deutschland heute so sind, wie sie eben sind, muß sich zwangsläufig auch mit der Vergangenheit auseinandersetzen, denn sie bestimmt den Zustand eines Landes im Heute. Und so ist es auch mit Deutschland. Es reicht nicht, die Geschichte der "alten" BRD zu kennen, man muß auch wissen, was "drüben" in gut vierzig Jahren passiert ist! Und genau das ist das Ziel dieser Website.
Der Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR
Herzlich willkommen!
wir werden Ihnen hier einige Bereiche der Arbeit unserer Behörde und einige Beispiele aus den Unterlagen in unserem Archiv vorstellen. Dieses Angebot ist noch lange nicht vollständig - aber wir starten es jetzt aus einem guten Grund. 1999 jährt sich zum zehnten Mal die friedliche Revolution, die die SED-Herrschaft beendete.
Mauerfall
top
Das 20.Jahrhundert ZDF
ZDF online hat "Ereignisse, Menschen und Schicksale im 20. Jahrhundert" zusammengetragen. Dabei wird jeweils ein Aspekt pro Jahr kurz dargestellt und auf weitere passende Internetseiten verwiesen. Knapp, aber übersichtlich.  
 
Der Mauerfall bei "Infoseek"
Das Special des Suchdienstes Infoseek bietet abwechslungsreiche Möglichkeiten, sich über die DDR und den Mauerfall zu informieren. Originelle Ideen wie das "Tagebuch der Wende", die "DDR-Suchmaschine" oder ein "Ost-West-Wörterbuch" sorgen zugleich für Bildung und Unterhaltung. 

Am 9. November 1999 jährte sich der Fall der Mauer zum 10. Mal. Anlass genug für einen Rückblick auf die Ereignisse des Herbst '89. Aber auch Gelegenheit, mal ganz unpolitisch zurückzublicken auf 40 Jahre DDR - auf Kult und Kultur: Wer erinnert sich noch an Club-Cola, Cottbuser Kekse, Rotstern, Hauskeks, oder Cabinet? Was war nochmal ein Feierabendheim? Unser Special gibt Gelegenheit, das Gedächtnis wieder aufzufrischen und ein wenig in Ostalgie zu schwelgen. 
Der Mauerfall
Neben einer kurzen Schilderung der Ereignisse vom November '89 finden sich hier auch Zitate von Ost- und Westdeutschen, die unmittelbar vom Fall der Mauer betroffen waren. Außerdem gibt es eine sorgfältig zusammengestellte Linkliste zu unterschiedlichen Aspekten des Themas.

Die Maueröffnung - ein historischer Zufall.Günter Schabowski, Ost-Berliner SED-Chef, teilte auf einer Pressekonferenz am Abend des 9. November 1989 den verblüfften Journalisten mit, daß der Ministerrat soeben beschlossen habe, daß jeder
DDR-Bürger frei in die Bundesrepublik reisen dürfe. Er fügte noch hinzu, daß die Regelung "sofort, also unverzüglich" in Kraft trete. 
Spezielle Themen
top
Erlebte Geschichte in Rheinland-Pfalz
Warum „Erlebte Geschichte“?  „Erlebte Geschichte“ ist Geschichte „von unten“. In der ursprünglichen Form findet sie sich in Tagebüchern, Chroniken, Briefen, Postkarten, unter Umständen sogar in Kochrezepten wider. In den meisten Fällen spiegeln diese Medien die Auseinandersetzung von Individuum und Gesellschaft, von Innen- und Außenwelt, zwischen eigenen und anderen Erwartungen wieder. In der Regel zeigen sie den Standpunkt des Einzelnen, seine Wahrnehmung der Anderen. Die Schreibenden beziehen Stellung zu ihrer Umwelt, registrieren, kommentieren sie. Das Schreiben an sich stellt dabei schon einen reflexiven Prozeß dar.
HeimatNet
spannendes Projekt (im Aufbau), das (unschwer zu erraten) von Edgar Reitz protegiert wird.

[...] Darüber hinaus ist heimat.net bestrebt, ein Archiv des 20.Jahrhunderts für Jedermann zu sein. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge. Dazu kann eine Kommentar zu unseren Plänen gehören, Ihre Ideen, wie wir diese Pläne in die Praxis umsetzen sollten und möglicherweise Briefe, Tagebuchauszüge, Fotos oder Amateurfilme, die Ihrer Meinung nach auf dem heimat.net veröffentlicht werden sollten.
Jugendkultur 1955 und 1963
Nicht allzu große Abschnitte - jeweils mit Bildern illustriert - laden zum Stöbern ein. Zudem sind auch zahlreiche weiterführende Links vorhanden.
Die Seite gehört zum Deutschen Historischen Museum Berlin. Unter der Rubrik "Lebendiges Museum Online" (LeMo) findet man einen Link  zur Geschichte des 20.Jahrhunderts.

Die studentische Auflehnung gegen die bestehende Wertewelt erstreckt sich auch auf den Bereich der privaten Lebensgestaltung. Traditionelle
Familienbindungen werden  zunehmend in Frage gestellt und alternative Formen des Zusammenlebens erprobt.

Sozialgeschichte und Film: Sinti und Roma
Hier finden Sie eine Reihe von Filmen und Videos, die sich mit der Geschichte, der Kultur der Sinti und Roma sowie dem Umgang der Mehrheitsgesellschaft mit den Sinti und Roma und ähnlichen Themen beschäftigen.
(Seite ist nicht mehr online!)

Absicht dieser Seiten ist, ein Informationsangebot zu schaffen, das dazu beitragen soll Vorurteile gegenüber einer Minderheit abzubauen, die schon z.T. seit Jahrhunderten unter uns lebt und trotzdem in vieler Hinsicht ausgegrenzt wird.
Geschichte der Indianer
Die optisch sehr schön gestaltete Site bietet viele sozialgeschichtliche Hintergründe zum Thema "Indianer" und will mit bestehenden Vorurteilen aufräumen. Ist Indianer gleich Indianer?

Das romantisierte Bild vom edlen "Wilden", geschmückt mit Adlerfedern, wild durch die Prärie reitend, spukt immer noch in vielen Köpfen herum. Die Macherin dieser Seiten möchte dieses Bild etwas korrigieren, wobei die Informationen dabei keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben.Sollten wir jemanden seiner romantischen Vorstellungen berauben, so bitten wir von vornherein um Entschuldigung. Wer also wissen will, wieso SQUAW ein Schimpfwort ist, warum Indianer (die sich selbst NATIVE AMERICAN nennen) Rothäute genannt werden, was sie so aßen, spielten und vieles mehr, der sollte sich hier mal umsehen.
 
top