Inga Meißner
Die neunziger Jahre

 
Stichworte: Filme, die wir im Kino sahen
 
 

Die neunziger Jahre erleben wir noch. Im Unterschied zu den anderen Gruppen konnten wir die Filme in dem Jahr sehen, in dem sie produziert wurden und haben die "Alltagsgeschichte" miterlebt. Das hat Vor- und Nachteile. Wir können nicht von einer Distanz profitieren, die geschichtlichen Ereignisse und Tendenzen in ein Vorher und ein Nachher einordnen, sondern sehen nur das Vorher und das Jetzt. Es gibt noch keine aussagestarken Analysen über "unser Jahrzehnt"; unsere Reflexionen über die letzten Jahre sind stark durch Zeitungs- und Zeitschriftenlektüre geprägt. Und natürlich durch unsere subjektive Erfahrung.

Um aus der Beschränkung einen Vorteil zu machen, haben wir uns entschlossen, unserer eigenen Rezeption dieses Jahrzehnts und seiner Filme eine große Rolle zukommen zu lassen. Wir sind also uns selbst untersuchende Subjekte einer Mikrohistorie und erforschen unsere eigenen Mentalitäten und Erfahrungen der 90er Jahre.

Dabei gingen wir Schritt für Schritt vor. Zuerst sammelten wir die Eindrücke dieses Jahrzehnts. In mehrfachen Brainstormings wurden die Geschehnisse und Strömungen, die betrafen und betreffen, benannt und festgehalten. Als zweiten Schritt listeten wir die Filme auf, die wir (zum großen Teil vor Beginn des Projektes) im Kino gesehen hatten und die uns in Erinnerung geblieben waren.  

 
  
DIF, 3.4.2000  

  nächste Seite Kapitelübersicht zurück