Dirk Loew
Die Karl-May- und Edgar-Wallace-Filme

4. Die Edgar-Wallace-Filme

DER MÖNCH MIT DER PEITSCHE, Alfred Vohrer, BRD 1967

4.1. Produktionsgeschichte und Erfolgsrezept

Die Edgar Wallace Filme wurden zwischen 1959 und 1972 produziert. Der erste Film der Reihe nach Vorlagen von Edgar Wallace war DER FROSCH MIT DER MASKE, er firmierte noch als dänische Produktion, da er vom Dänen Preben Philipsen für die Constantin produziert wurde. Geldgeber war ebenfalls die Constantin, nach dem gleichen Muster wurden dann auch später die Karl-May-Filme finanziert: Produktionskostenanteil der Constantin (und damit Verleihrechte für die Bundesrepublik) waren 75%, den Rest trug wiederum die Rialto, deren Chef Philipsen war. Philipsen hatte 1950 zusammen mit Waldfried Barthel die Constantin als Filmverleih gegründet, 1955 schied er aus und gründete die Prisma als Verleih und Produktionsfirma. Diese stellte ihre Tätigkeit jedoch 1961 ein, und Philipsen widmete sich voll und ganz der "Preben Philipsen Rialto Film GmbH". Die Firma änderte des öfteren Sitz und Gesellschaftsform, 1960 aber wechselte Horst Wendlandt von Artur Brauners CCC erst zur Prisma nach Frankfurt am Main und dann zur Rialto nach Hamburg. 1962 wurde der Sitz der Rialto nach Berlin/West verlegt, wo sie sich auch heute noch befindet, allerdings im Besitz von Horst Wendlandt, der sie 1984 kaufte.

 

DIF, 3.4.2000
 
 

  nächste Seite Kapitelübersicht zurück